Mayr Kur

Bild Mayr Kur - Sunrise

Die Mayr-Kur ist eine Fastenkur und eine tiefgehende Darmreinigung und Entschlackung.

Entwickelt wurde sie von dem österreichischen Kurarzt F.X.Mayr Anfang des letzten Jahrhunderts. Er hatte erkannt, dass ein gestörter Darm eine Vielzahl an Folgebeschwerden auslöste. Nicht umsonst lautet ein bekanntes japanisches Sprichwort “ der Tod sitzt im Darm“. Über viele Jahre und Jahrzehnte können sich Schlacken und Gifte anlagern und belasten dann eventuell nicht nur den Darm sondern den ganzen Körper. Immer wieder wurde beobachtet, dass diese Vergiftung zu Beschwerden wie Allergien, Rheuma, Gicht, Bluthochdruck, Haut- und Nervenerkrankungen, Verdauungsstörungen und vielen anderen führen kann.

Die Mayr-Kur dauert in der Regel zwischen einer und drei Wochen, je nach Wunsch und Notwendigkeit und ist gut von zuhause aus durchführbar. Auch die tägliche Arbeit kann meistens ohne große Schwierigkeiten nebenher weiterlaufen.

Die Fastenzeit führt bei vielen Menschen zu einer recht entspannten und gelösten Haltung im Leben und damit eventuell zu einem so empfundenen deutlichen Nachlassen des Gestresstfühlens und der Gereiztheit. Vielmehr kann sich in dieser Zeit eine Leichtigkeit und meditative Stimmung einstellen.

Durch das Fasten kann Übergewicht in einem ersten Schritt abgebaut werden und durch eine Ernährungsumstellung nach der Kur in weitere gesunde Bahnen gelenkt werden.